5
(2)

Wo in Dir entsteht eigentlich das sogenannte Selbstwertgefühl – das Gefühl von Selbstwert?

Warum haben es manche, und andere streben verzweifelt danach?

Im Human Design kommt es aus der Zentrum des Herzens. Das Herzzentrum ist unser Willenszentrum, und genau hier wird die Willenskraft produziert.

Es haben aber nur 33 % aller Menschen ein definiertes Herzzentrum. Wo nur soll jetzt dieser Selbstwert herkommen?

Das Streben nach Wert

So sind die meisten Menschen damit beschäftigt, sich einen Selbstwert zu verschaffen – für gewöhnlich durch äußere Merkmale, die oft materialistisch geprägt sind oder auch durch das Sammeln etlicher Zertifikate.

Im Großen und Ganzen fühlen sie sich nicht würdig genug, dies oder das zu sein. Sie sind also dazu „verdammt“, ihr Nicht-Selbst-Thema zu leben.

Das Streben also dahin, was sie nicht sind. Es sind nur vertrackte Imprints, die ihnen das Gefühl geben, nicht genug zu sein, wenn sie einfach nur sind.

Jeder in Human Design Involvierte weiß das, aber das sind eben nicht so viele Menschen.

Wie entspannt könnten sie sein, wüßten sie nur etwas über ihr universelles Design.

Sie könnten aufhören mit den blockierenden Gedanken, sich selbst oder jemandem etwas beweisen zu müssen. Hmmmm, innerer Frieden in Reinform.

Und es ist auch ein Irrglaube, dass jemand mehr oder anders sein müsste, um seinen Erdenzweck erfüllen zu können.

Dieses „sich nicht genug sein“ oder „nicht gut genug fühlen“ kommt aus dem Ego – aber es ist nur eine Maya, also eine Illusion – denn Dein höherer Zweck ist bereits in Dir verankert; war er immer schon, Du bist damit hier angetreten. Du findest ihn in Deinem Chart. In Deinem Sein, in Deinem Leben, in Deiner Art zu leben, und Du erkennst ihn, wenn Du an ihm vorbeirennst, daran, dass Du unzufrieden bist, frustriert, traurig, wütend, mit Dir selbst schimpft, schlecht mit Dir selbst redest. Insbesondere im Vergleich mit anderen zeigt sich Dein Nicht-Selbst-Thema.

Es wird immer jemanden geben, der schöner, besser, schneller, weiter, reicher oder erfolgreicher, lauter, intelligenter oder raffinierter ist. Das ist dann eben sein Design. Glaube mir, es fehlen jedem von ihnen andere Dinge, die diese gerne hätten und sie haben die gleichen Zweifel wie Du, nur in anderen Bereichen.

All das kannst Du auch haben und erreichen, dazu musst Du gar nicht erst wie jemand anderer werden. Es reicht völlig, sich selbst zu leben. Nur… wie macht man das?

Human Design und Selbstwert – Du selbst bist genug

Der einfachste Weg ist tatsächlich, sein Human Design Chart zu kennen, seinen genetischen Bauplan zu verstehen, seine Strategie und Autorität auch zu leben. Es beginnt mit dem Erkennen dessen, was da ist und Deiner inneren Funktionsweise, quasi Deiner innerer Verdrahtung.

Du bist genau so geschaffen worden, wie es für Dein jetziges Leben korrekt ist.

Würden wir uns nach unserem genetischen Bauplan ausrichten, ihn anerkennen, dann könnten wir unseren wahren Kern sehen und beginnen, ihn auszuleben.

Was uns davon abhält, sind Konditionierungen durch die Herkunftsfamilie, das Kollektiv und die Erfahrungen, die wir machen mussten, während wir einfach nur funktionierten. Bedenke, „funktionieren“ bedeutet so zu sein, wie andere Dich haben wollten. Das bist nicht Du. Das ist eine gesellschaftlich anerkannte Version von Dir – nicht Du selbst.

Was glaubst Du, warum so viele Menschen krank sind, traurig sind, unerfüllt sind und tief drinnen ganz etwas anderes wollen? Sich aber längst nicht mehr trauen, darüber zu reden, eben, weil das vom Kollektiv verurteilt wird.

Wer sagt denn, dass Dir Reichtum, Glück, Zufriedenheit und Fülle nicht zusteht? Und warum sollte das so sein?

Glaubst Du wirklich, der Schöpfer oder nenne es oder ihn oder sie, wie Du magst, hat Dich kreiert, damit Du es schwer hast, leidest, unzufrieden bist und im Mangel lebst? Hat Dich “ohne Wert” erschaffen? Was wäre das für ein Schöpfungsgedanke? Wo sollte er hinführen?

Nun ja, wenn man das erstmal so fühlt und glaubt: genau zu diesem Leben, was Dir nicht so richtig Spaß macht, an dem Du mitunter verzweifelst, das Dich verrückt macht.

Keine Zeit für Dich, keine Zeit für Freunde oder gar die eigenen Kinder. Keine Zeit über Dich selbst nachzudenken, in die Natur zu gehen. Urlaub nur 2 Wochen im Jahr und den Rest des Jahres zur Arbeit, inklusive Arbeitsweg ca. 10 Stunden täglich, 5-6 Tage die Woche, dann erschöpft und müde die anderen Pflichten erledigen, und so müde, erschöpft und missmutig jede Erkältung mitnehmend, einfach unerfüllt und unzufrieden.

Glaubst Du wirklich an einen solch gemeinen, hartherzigen Schöpfer, an ein Universum mit dieser Perversität?

Hör auf darauf zu warten, bis sich ein Selbstwert einstellt. Es ist kein Gefühl, welches sich durch Anstrengung irgendwann einstellt. Alles, was Du dafür tun musst ist, Dich zu entscheiden, Dir Klarheit darüber geben, dass Du so wie vom Universum gedacht und gemeint bist, konstruiert bist, absolut richtig bist.

Human Design und Selbstwert – warum bist Du hier?

Du hast Deinen eigenen irdischen Plan hier zu erfüllen und alles dafür mitbekommen, was es braucht, so wie es für Dich am besten, also am einfachsten ist. Nun musst Du nur noch damit umgehen lernen.

Sobald Du weißt, wie Du „tickst“, kannst Du Dich entscheiden, Dinge wegzulassen, andere in Dein Leben zu holen, das Material nutzen, was Du hast – zu Deinem besten und zum Besten aller.

Klingt erstmal verrückt, oder?

Ist aber so.

Ich hielt mich viele Jahre für verachtenswert, war karrieresüchtig. Dann erfuhr ich durch Human Design, dass ich extrem unter Existenzangst (Not leiden müssen) zu leiden habe. Es fehlt mir an Urvertrauen. Dieses Gefühl immer alles allein machen zu müssen, für alles allein verantwortlich zu sein: Meinen Lebensunterhalt zu sichern und gegen alles gewappnet sein zu müssen, was man sich nur vorstellen kann, beherrschte mich.

Bis ich erkannte: uuuups, ich habe dieses Tor in mir, „geschenkt“ durch meine Ahnenreihe, die genau das erlebt hatten – Vertreibung, Verlust, Flucht, Armut, harte Arbeit, Vertrauensbrüche, Unfälle und immer wieder von vorn anfangen müssen. Das sind Dinge, die sitzen fest im Zellgedächtnis, die sind genetisch verankert.

Bis mir klar wurde: hey, das ist gar nicht meine Angst, das ist vererbt!

Ich darf das heilen und habe nichts anderes mein Leben lang getan, als diese Wunde abzuwenden, welche ich niemals wahrhaftig selbst erfahren habe.

Nun geht es an die Auflösung. Vertrauen darf her. Natürlich gepaart mit Eigenverantwortung, aber genau dafür war dieser harte Weg notwendig, auch um herauszufinden, wofür ich mich lieben und achten darf.

Ich habe gelernt mir zu vertrauen, und nun lerne ich auch, dem Universum zu vertrauen.

Human Design und Selbstwert: Sei Dir selbst Wert

Selbstvertrauen hat viel mit Selbstliebe zu tun und Selbstliebe mit Selbstwert.

Schließlich gibt es für jeden von uns einen Grund, warum wir genau jetzt, genau hier inkarniert sind, wo wir sind.

Du bist würdig, Deine Lebensaufgabe, Deinen Zweck und Deine universelle Mission zu erfüllen – sonst wärst Du nicht hier.

Das Universum bringt immer in die Welt, was es gerade braucht, was ihm gerade fehlt. Deswegen bist Du hier.

Und Du musst nichts dafür tun, nein, ganz im Gegenteil, Du darfst das Meiste sogar lassen.

Warum ich das so vehement behaupte?

Nun, ich weiß, dass Du genau dafür „gebaut“ wurdest.

Kennst Du diese Gedanken? Fühlst Du Dich unwürdig oder nicht gut genug? Lebst Du nach den Erwartungen anderer?

Dann empfehle ich Dir Deinen genetischen Bauplan hier völlig unverbindlich und gratis, sowie unkompliziert zu laden.

Hol Dir die Klarheit über Dein Sein, Deine Aufgabe in dieser Inkarnation, die Deine Seele hier durch Dich anvisiert.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?