5
(2)

Warum Du nicht andere Entscheidungen treffen kannst, ohne ein anderer zu werden

Wir alle glauben, wir seien das, was die Erfahrungen aus uns gemacht haben, gepaart mit dem, was wir für unsere Persönlichkeit resp. unseren Charakter halten.

Nur eines vergessen wir dabei: Wir trafen sämtliche Entscheidungen unseres Erwachsenenlebens auf Grund einer bestimmten Rolle, in die wir sanft oder unsanft gestupst worden sind. Wie wir zu sein haben, gaben die ungeschriebenen Regeln des Kollektivs uns vor (das sind in jeder Kultur andere, aber immer noch die des Kollektivs).

Entscheidungen entsprechend unserer Konditionierung

Also haben wir Entscheidungen getroffen, die zu der Maske passten, hinter der unser wahres Ich wohnte. So haben wir auch nur Menschen, Arbeitgeber, Partner, Freunde angezogen, die genau in dieses Rollenbild passten.

Wie oft wunderten wir uns darüber, dass diese Menschen sich dann als ganz etwas anderes entpuppten, als wir anfänglich dachten.

Wir mochten sie dann nicht mehr, weil sie irgendwie „anders“ waren.

Leider erfahren wir nicht ob sie uns ihr Sein hinter der Maske oder nur eine weitere Verkleidung gezeigt haben.

Du kannst Dir aber sicher sein, dass Du die Rolle, die Du lebst, mit gewissen Filtern belegt hast und so auch nur wieder Dinge siehst, hörst, erfährst, erlebst, die unmittelbar mit genau dieser übereinstimmen.

Meinst Du nicht auch, dass es sich lohnen könnte, in Dich zu gehen, herauszufinden, wer Du bist, wenn Du völlig nackelig, ohne Masken, ohne Zwänge, ohne Konventionen DICH lebst?

Ja, ich höre Dich schon, „wie soll das denn gehen, ist die verrückt, wie kann sie sowas in die Welt tragen?“

Ich kann. Und ich werde.

Du musst ja nicht wie eine Horde wildgewordener Nashörner durch Deine Lebenswelt stolpern, alles verunglimpfen, jedem Deine Meinung aufdrücken und jedem alles ins Gesicht brüllen.

Entscheidungen entsprechend unserer Bestimmung

Nur wenige Menschen können wirklich mit der von ihnen propagierten Ehrlichkeit dann auch umgehen, nur die allerwenigsten sind so tolerant wie sie es kundtun.

Das weißt Du, sonst hättest Du längst zu lesen aufgehört.

Was also können wir, kannst Du tun?

Beginne doch am einfachsten damit Dich selbst zu erkunden.

Hier hilft Dir ein Human Design Chart. Du kannst es Dir hier kostenlos downloaden.

HD Planet
Kostenloses Chart bei JovianArchive.com erstellen

Dann nimm das uralte Buch der Weisheiten dazu und schau nach, was die Ziffern Deines Charts bedeuten.

So kommst Du nahe an Dein Selbst, so wie es von der Schöpfung mal gedacht war, so wie Du gedacht warst, mit der Lebensaufgabe, dem Lebenszweck und dem Lebenssinn, mit allem, was für DICH und nur für Dich vorgesehen war und ist.

Möglicherweise hast Du Dich schon oft gefragt, warum habe ich damals so entschieden und nicht anders? Warum treffe ich so oft auf Menschen, die mich eh nur ausnutzen? Warum gerate ich immer an Chefs mit narzisstischer Prägung?

Nun, all das kannst Du hier ablesen, herausfinden und vor allem, ab sofort anders machen.

Veränderung beginnt bei Dir, so abgeschmackelt wie sich das anhört, enthält es doch tiefe Wahrheit.

Vielleicht lebst Du aber ein Lebensdesign und somit in einer Lebenswelt, die gar nicht Deinem Wesen, Deiner natürlichen Persönlichkeit entspricht, oder Du lebst sogar ein Leben, welches so anmutet, als gäbe es gar kein anderes.

Dann lass Dir gesagt sein, es geht anders – auch für Dich.

Beschäftige Dich zunächst mit Dir, mit Deinem Sein, spüre mal tief in Dich hinein, lass Dich auf eine Reise nach Innen ein.

Es ist nicht nur spannend, sondern sorgt auch für sehr viele Aha-Erlebnisse.

Du kannst dann immer noch entscheiden, ob Du mehr darüber erfahren möchtest, tiefer hineingehen willst oder nicht.

Bedenke aber bitte auch sehr ernsthaft: Wenn die Brille, durch die Du bisher geschaut hast, Dich nicht absolut glücklich gemacht hat, dann wird es Zeit für eine Feinjustierung. Wir alle sind tatsächlich hier, um Glück, Zufriedenheit und Erfüllung zu leben, zu erleben.

Bestimmung entsprechend unserer Entscheidungen

Wenn dem nicht so ist, dann leben wir irgendwie an unserer Bestimmung vorbei, sei es im Alltag, im Beruf, im Business, als Eltern, als Tochter oder Sohn, als Freund, als Partner – nur weil irgendjemand gesagt hat, so müsse es sein.

Spürst Du oder hast Du jemals tief in Dir diese leise Stimme vernommen, die Dich fragte, ob das nun alles sei?

Das war bereits die Stimme Deines Unterbewusstsein, Deiner unbewussten Seite, die diese Frage stellte, die Du nicht ausgesprochen hast, geschweige denn, Dir beantwortet hast. Wie immer kam das Leben dazwischen, jenes, dass Du nicht für Dich lebst. Ist das nicht unfassbar schade? Wieder hast Du Dich davon ablenken lassen durch Geschäftigkeit oder blinden Aktionismus für die anderen, für die Familie, den Verein, die Freunde oder was auch immer. Alles war wieder wichtiger, als das, was Deine Seele Dir zu sagen versucht.

Mach doch jetzt bitte nichts weiter, als Dir 10 Minuten me-time zu gönnen und mal radikal ehrlich zu Dir selbst zu sein und das unbedingt, bevor Du es zu anderen bist. ;-)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?